Entschuldigungsmodalitäten

Die Bayerische  Volksschulordnung sieht als verbindliche Regelung (§ 23.Abs. 1 VSO) vor, dass ein Schüler/eine Schülerin, der/die an der Teilnahme am Unterricht verhindert ist, umgehend zu entschuldigen ist.

Wenn Ihr Kind erkrankt ist, melden Sie dies bitte unverzüglich, d.h. am ersten Tag der Krankheit oder Abwesenheit, schriftlich, telefonisch oder per Fax bis zum Unterrichts-beginn (07:45 Uhr) im Sekretariat.

Fehlt eine Schülerin oder ein Schüler ohne hinreichende Entschuldigung, ruft unsere Sekretärin, Frau Dirrigl, aus Sicherheitsgründen zu Hause an. Bitte denken Sie daran, dass ein Kind, das ohne Entschuldigung fehlt und dessen Eltern wir telefonisch nicht erreichen können, bei uns große Besorgnis und erheblichen Aufwand auslöst. Aus Sicherheitsgründen sind wir verpflichtet uns an die Polizei zu wenden, wenn unsere Nachforschungen erfolglos bleiben.

Bei telefonischer Entschuldigung reichen Sie bitte am zweiten Fehltag die schriftliche Erklärung nach.

Erkrankt ein Kind während der Unterrichtszeit, dann werden die Eltern oder Angehörigen über die Schule verständigt; erst dann darf es gehen bzw. abgeholt werden.

Noch eine Bitte:

Wenn irgendwie möglich, legen Sie Termine für Arztbesuche bitte auf den Nachmittag, damit Ihr Kind keinen Unterrichtsstoff versäumt.

Formular für die schriftliche Entschuldigung

Hier kann ein Formular für schriftliche Entschuldigungen heruntergeladen werden.

Krankmeldung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.8 KB

Formular für Unterrichtsbefreiungen

Gesuche um Beurlaubung sind rechtzeitig an die Schulleitung zu richten.

Auch hierfür gibt es einen entsprechenden Download.

Gesuch um Beurlaubung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.8 KB